Hilfe in Zeiten der Krise

In Krisenzeiten wird die eigene innere Stabilität besonders auf die Probe gestellt. 
Ohne diese Stabilität ist man der äußeren Situation schutzloser ausgeliefert und verliert leichter den Boden unter den Füßen.

In Untersuchungen und Befragungen von Menschen über die Zeit seit März 2020 hat sich gezeigt, dass viele Menschen verstärkt mit Themen wie Ängsten, depressiven Stimmungen, Einsamkeit und Schlafstörungen zu tun haben.

Laut MDR – Interview mit Dr. med. Thomas Dietz (3.12.2020) soll es zurzeit 8 Millionen Angstpatienten in Deutschland geben, und 2 Millionen Menschen sollen von Beruhigungsmitteln abhängig sein.

 

Die Feinstofftherapie

In extremen Lebenssituationen zeigt sich immer wieder, dass es Menschen gibt, die ihre innere Ruhe, Zuversicht und Tatkraft nicht verlieren. Andere wiederum erleben neben Ängsten und Depressionen kaum noch Positives.

Das Ziel der Feinstofftherapie nach der Göthert-Methode® ist, dass Menschen innere Stärke und Stabilität, ein Bei-sich-sein-Können, wiedererlangen und real in sich erleben. 

Wenn wir wieder mehr bei uns sind, kann die äußere Situation weiterhin sehr herausfordernd sein, ohne dass wir dadurch das innere Gleichgewicht, die Zuversicht und Handlungsfähigkeit verlieren. Man behält den Kopf über Wasser, statt in den Problemen „unterzugehen“. 

Durch schwierige Lebenssituationen werden unsere Feinstoffkörper oft belastet und verletzt. Mit speziell entwickelten Techniken ist es möglich, den Feinstoffkörper des Menschen so zu unterstützen, dass die feinstoffliche Gesundheit und die innere Ordnung wieder eintreten können. Das ist die wesentliche Voraussetzung dafür, dass die eigene Stabilität auch in schwierigen Zeiten vorhanden ist. 

Die feinstoffliche Forschung von Ronald Göthert und die jahrzehntelange Erfahrung in den Feinstoffpraxen zeigen, dass es unentbehrlich ist, feinstofflich gesund zu werden. Ein gesunder Feinstoffkörper ist für unsere Lebensqualität genauso bedeutsam wie ein gesunder physischer Körper.

 

Andrea Jaster, Beate Gerber, Beate-Maria Kämper
Feinstoffberaterinnen, Feinstofflehrerinnen NDGM

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.